rotkreuzkurs-eh-header-alt.jpg Foto: A. Zelck / DRK e.V.
Rotkreuzkurs / Erste-Hilfe-AusbildungRot-Kreuz-Kurs Erste Hilfe

Sie befinden sich hier:

  1. Angebote
  2. Erste Hilfe
  3. Rotkreuzkurs / Erste-Hilfe-Ausbildung

Rotkreuzkurs / Erste-Hilfe-Ausbildung (BG)

Ansprechpartner

Herr
Richard Wagner
Servicestelle Ehrenamt | Ausbildung
stv. Leiter Rettungsdienst

Telefon: 09631 7075-18
E-Mail

Hinweise bezüglich Corona-Pandemie

Werte Teilnehmer*innen,

bitte beachten Sie bezüglich der Corona-Pandemie folgende Hinweise zu unseren Rotkreuzkursen (Stand 18.03.2021):

  • Kurzfristige Änderungen und auch Absagen sind aufgrund der höchst dynamischen Lage leider jederzeit möglich. 
  • Im Rotkreuzkurs sind durchgehend FFP2-Masken oder gleichwertig zu tagen. Diese sind spätestens nach zwei Stunden oder sofort bei Durchfeuchtung zu wechseln.
  • Sie müssen uns ein negatives COVID-19-Testergebnis vor dem Lehrgang vorlegen. Dieses darf bei einem PCR-Test (Labor) nicht älter als 48 Stunden sein und bei einem Schnelltest nicht älter als 24 Stunden.
  • Sie müssen uns unmittelbar vor dem Lehrgang schriftlich bestätigen, dass Sie wissentlich keinen persönlichen Kontakt zu einer Person, bei der das Coronavirus im Labor nachgewiesen wurde, hatten und keine grippeähnlichen Symptome haben. Das Formular dafür erhalten Sie vor dem Rotkreuzkurs direkt vor Ort, noch außerhalb des Unterrichtsraum.
  • Zum Rotkreuzkurs sind min. 3 FFP2-Masken sowie ggf. gerne eine Schutzbrille oder ein Faceshield und ein eigener Kugelschreiber mitzubringen.
  • Wir müssen unsere Unterrichtsräume alle 20 Minuten stoß- und querlüften. Bitte tragen sie daher der Witterung entsprechende Kleidung.
  • Sie müssen den Hinweisen unsere Ausbilder*innen vor Ort unbedingt folgeleisten und dürfen zum Beispiel nur noch Aufforderung den Unterrichtsraum betreten.
  • Vor, während und nach dem Rotkreuzkurs, sowie in den Pausen ist das Abstandsgebot (mindestens 1,5 Meter Abstand) zu beachten.
  • Die bekannten Hygieneregeln (siehe Ausgang vor Ort) sind zu beachten und die Hände sind unter anderem bei jedem Betreten des Unterrichtsraums zu desinfizieren.
  • Die maximale Teilnehmerzahl je Rotkreuzkurs richtet sich nach der Größe des jeweiligen Unterrichtraum, damit das Abstandgebot etc. eingehalten werden kann.
  • Für betriebliche Ersthelfer*innen sind aktuell bis 30.04.2021 gemäß Corona-Arbeitsschutzverordnung mindestens 10 Quadratmeter je Personen vorgeschrieben. Dies können wir in unseren BRK-eigenen Unterrichtsräumen leider nicht realisieren. Betriebliche Ersthelfer*innen können daher vorerst an unseren öffentlichen Rotkreuzkursen leider nicht teilnehmen. Wir stimmen aber sehr gerne individuelle Rotkreuzkurse mit Unternehmen entsprechend ab.
  • Die Abläufe und Lehrmethoden unserer Rotkreuzkurse haben wir selbstverständlich entsprechend angepasst und unsere Ausbilder*innen dafür geschult.

Vielen Dank und bleiben Sie gesund!

Wir freuen uns sehr, Sie bei einem unserer Rotkreuzkurse in Kürze begrüßen zu dürfen.

Der Rotkreuzkurs Erste-Hilfe-Ausbildung wendet sich grundsätzlich an alle Interessierten, da keinerlei Vorkenntnisse erforderlich sind. Er gilt als Ausbildung für betriebliche Erste Hilfe (Berufsgenossenschaften) und als Schulung in Erster Hilfe gemäß § 19 Fahrerlaubnisverordnung (Führerschein). Die hohe Anzahl von Notfällen in den verschiedensten Bereichen macht es dringend notwendig, möglichst viele Ersthelfer auszubilden.

Themen und Anwendungen

  • Eigenschutz und Absichern von Unfällen
  • Helfen bei Unfällen
  • Wundversorgung
  • Umgang mit Gelenkverletzungen und Knochenbrüchen
  • Verbrennungen, Hitze-/Kälteschäden
  • Verätzungen
  • Vergiftungen
  • lebensrettende Sofortmaßnahmen wie stabile Seitenlage und Wiederbelebung
  • zahlreiche praktische Übungsmöglichkeiten

"Richtig helfen können – ein gutes Gefühl!" Dieser Lehrgang liefert Ihnen die Handlungssicherheit in Erster Hilfe bei nahezu jedem Notfall in Freizeit und Beruf.