LEBENplusTitelbild_DerStart.jpg
Startschuss von LEBENplusStartschuss von LEBENplus

Der Start von LEBENplus

Bereits 2003 hat sich der Erste Bürgermeister der Stadt Tirschenreuth, Herr Franz Stahl intensiv mit der Planung zur Stadtentwicklung befasst. Er hat eine strukturierte Stadtentwicklung auf den Weg gebracht. Das „Integrierte Stadtumbaukonzept Tirschenreuth“ – kurz ISUK. Dieses wurde im Jahre 2014 das erste Mal evaluiert. Dabei wurde von der IQ Projektgesellschaft Dr. Leiner in einer Sozialraum-Analyse festgestellt, dass aufgrund der baulichen Fortentwicklung knapp 90% der Bürger Tirschenreuths mit der vielfältigen Bautätigkeit und der verbesserten Infrastruktur positiv nach vorne blicken. Handlungsbedarf in Bezug auf Soziale Leistungen traten bei den schriftlichen Befragungen der Bürgerbeteiligung des ISUK zutage. Bei den anschließenden Evaluierungsveranstaltungen, bei denen die Bevölkerung im großen Stil eingebunden war wurde dies untermauert, dass es bei den weichen Standortfaktoren Verbesserungsbedarf gibt, da Teilnehmende konkret Unterstützungsbedarf nachfragten. 

Die Fakten lagen also auf dem Tisch: Der Aspekt des demografischen Wandels und die zunehmende Zahl der Singlehaushalte sollen in den Blick genommen werden sowie definitiv die Entwicklung des städtischen Gemeinschaftsleben als Handlungsfeld, das die gesamten Unterstützungsangebote neu ins Licht rückt.

Das konkrete Ziel lautete:

Wie können Menschen so lange wie möglich in Ihrer gewohnten Umgebung leben?

Die Stadt reagierte in ihrer Fortschreibung des ISUK´s 2015 darauf indem Sie das Soziale Projekt „LEBENplus“ in die Stadtentwicklung aufnahm. Zudem holte sich die Stadt einen Partner, das Bayerische Rote Kreuz, mit in´s Boot. 

Am 01.07.2016 startete dann das soziale Projekt „LEBENplus“ mit Quartiersmanagerin Frau Cornelia Stahl, die halbtags beschäftigt ist in den Räumen der städtischen Bücherei, da diese barrierefrei erreichbar waren. In den ersten beiden Jahren wurde das Projekt vom Bayerischen Staatsministerium für Arbeit und Soziales, Familie und Integration gefördert. Durch den hervorragenden Aufbau den Frau Stahl leistete und die für die Fortführung ausschlaggebende Annahme aller angebotenen Leistungen und Dienste sprach sich der Stadtrat im Februar 2018 für eine Weiterführung als feste Institution ohne zeitliche Begrenzung aus. Die Stadt fungiert als Kostenträger.

Zurück zur Startseite

                                                    __________________________________________________________________________________________________

LEBENplus Tirschenreuth ist eine Institution in der Stadt Tirschenreuth und seinen Ortsteilen. Träger von LEBENplus ist der Kreisverband Tirschenreuth im Bayerischen Roten Kreuz (Körperschaft des öffentlichen Rechts) und die Stadt Tirschenreuth.

LEBENplus Tirschenreuth wird durch die Regierung der Oberpfalz als städtebauliche Erneuerungsmaßnahme im Bund-Länder-Städtebauförderungsprogramm III - Stadtumbau West gefördert.
Hinweis: Dieser Link führt auf die Seite eines anderen Anbieters und Sie verlassen unsere Webseite.